google-site-verification=-UgRHQ8wj0fm7xzZB-RVR0oR456EBS1jG8-927xuFjk
 

EIN TREE of MEMORY IN FRIEDRICHSHAFEN


Von Ravensburg ging es weiter nach Friedrichshafen. Dort traf ich mich mit unserem Mitglied Christina, die am nächsten Tag ihren TREE of MEMORY für ihren vor zehn Jahren verstorbenen Bruder Bastian erhalten sollte. Wir genossen zuerst ein wenig Zeit am See, erzählten und konnten die Ruhe aufsaugen, die das Wasser ausstrahlte. Am Abend trafen wir uns mit einem weiteren unserer Mitglieder, um ein hervorragendes Essen zu genießen. Die Zeit mit den beiden tat auch mir gut und ich konnte meine Akkus wieder etwas aufladen. Dafür danke ich den beiden aus ganzem Herzen. Am Karsamstag war es dann so weit. Vier Jahre zuvor wurde an einem Karsamstag der erste TREE of MEMORY in Frankfurt gepflanzt. Und nun durfte sich an einem Karsamstag der Baum für Christinas Bruder eine wunderschöne Weide ein TREE of MEMORY nennen. Auch hier spielte das Wetter mit, der Wind rauschte leise um uns herum als wir am Baum direkt am Ufer des wunderschönen Bodensees standen. Auch in Friedrichshafen lag meine große Hoffnung darin, dass die Angehörigen in der Baumpflanzung und der dazugehörigen Rede Trost und Versöhnung finden könnten. Dass meine Worte die richtig gewählten waren.

Nun steht sie da, die wunderschöne Weide. Der erste TREE of MEMORY in Friedrichshafen. Wir sind dem Umweltamt der Stadt dankbar für die gute Zusammenarbeit und den wunderbar gewählten Platz. Besser ausgesucht hätte dieser nicht sein können. Ich bin sicher, dass auch ich diesem Baum immer wieder einen Besuch abstatten werde, wenn mein Weg an den Bodensee führt. Besonders dankbar bin ich Christina, die mir ihr Vertrauen schenkte, ihre Gastfreundschaft, die gemeinsame Zeit und den Austausch. Ich bin dankbar dafür, dass ich genau zu diesem Zeitpunkt diese Baumpflanzungen, tags zuvor in Ravensburg und nun in Friedrichshafen, durchführen durfte. Beide für Brüder, die geliebt und im Herzen vermisst werden. Von denen Abschied genommen werden musste. Die viel zu früh die Welt verließen. Deren gelebten und mit den Angehörigen geteilten wertvollen, schönen Momente ihres Lebens das kostbarste Gut bleiben wird, welches sie in ihren Herzen tragen.