Wir stellen Euch Mutmacher und Ihre Geschichten vor. Ob als Video oder in kurzen Texten, hier geben wir all denen Raum, die ihren Weg gegangen sind und es damit geschafft haben, aus der Krise zurück ins Leben zu finden. Hierbei geht es nicht um wissenschaftliche Korrektheit und auch nicht um Ratschläge, die „auf jeden Fall helfen“, sondern um Botschaften von Menschen, deren Weg aus der Krise, ein sehr persönlicher, subjektiver ist. Sie sind ihrer inneren Stimme gefolgt, haben Hindernisse überwunden und hatten Erfolg. So ist auch TREES of MEMORY entstanden und wurde zu einem Weg zurück ins Licht. Vielleicht erfährst oder liest Du hier etwas, das Dich auf Deiner persönlichen Reise weiterbringt.

MUTMACHER
Heike Frohnhöfer

Heike verlor Ihren Sohn Jan 2015 durch Suizid. Heute betreibt sie die Facebookgruppe Suizid eines Kindes
und unterstützt damit andere Eltern, die ihr Kind verloren haben.

Walter Kohl

Nach dem Tod seiner Mutter Hannelore Kohl und durch die Parteispendenaffäre des Vaters Helmut Kohl, verlor Walter Kohl nicht nur seine wirtschaftliche Existenz, sondern auch den Mut und den Willen weiter zu leben. Heute ist er Schirmherr des Frankfurter Suizid Präventions Netzwerkes FRANS und Gründungsmitglied des Vereins TREES of MEMORY und engagiert sich auch im Sinne der "Einseitigen Versöhnung" in der Prävention und im Couching, während schwieriger Lebensphasen.  www.walter-kohl.de 

Carlo von Tiedemann

Carlo von Tiedemann ist ein Urgestein in der Unterhaltungsbranche. Als wortgewandter Moderator kennt ihn fast jeder in Deutschland. Was jedoch nicht viele wissen: Carlo kennt nicht nur den tiefen Fall im Showbiz, sondern litt jahrelang unter verschiedensten Süchten, wie zum Beispiel Kokainsucht, Sexsucht, Spielsucht usw. Er verlor alles was er hatte und musste für Schulden von weit über einer Million gerade stehen. In solchen Phasen kam auch ihm mal kurz der Gedanke, ob es nicht besser wäre einfach Schluss zu machen. Er hat gegen Suizidgedanken angekämpft, mit Erfolg.