google-site-verification=-UgRHQ8wj0fm7xzZB-RVR0oR456EBS1jG8-927xuFjk

Wege ans Licht

Foto: Thorsten Jochim 

 

Mario Dieringer aus Spandau ist seit zwei Jahren unterwegs und 3500 Kilometer gewandert, und er hat dabei zwanzig Bäume gepflanzt für für Menschen, die Suizid begangen haben. Auch für den 17-jährigen Sohn von Ildi Wittner aus Bayern. 

Berlin- Felix findet es gut, davon ist Ildi Wittner überzeugt. Ihr Sohn schaut runter und findet es gut, dass sie heute hergekommen ist, um diese Wanderung zu machen und dabei seine Geschichte zu erzählen. Sonst wäre sie jetzt nicht hier. Es fühlt sich an wie ein kleiner Trost, dass durch Felix‘ Tod vielleicht auch irgendetwas Sinnvolles passiert.

„Ich möchte, dass Jugendliche und Eltern erfahren, dass wirklich jeder Mensch Depressionen bekommen kann, die irgendwann das Leben nicht mehr lebenswert erscheinen lassen.“ Ganzen Artikel lesen

Please reload