Menschen spenden ihre erlaufenen Kilometer für TREES of MEMORY e.V.

14.9.2018

 

Unser Verein hat den 10. September, den Internationalen Tag der Suizidprävention, zum Anlass genommen um noch etwas gezielter auf die Wichtigkeit des Themas und auch auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen. So wurde im Vorfeld zur Aktion „Jeder Kilometer zählt“ eingeladen, die sich über zwei Tage hinstreckte. Hierbei durften alle Teilnehmer ihre Kilometer summieren, die sie in einem von ihnen frei gewählten Zeitraum zurücklegten. Anschließend hieß es dann die Kilometer in Bares umzumünzen. Zahlreiche Unterstützer haben sich angesprochen gefühlt und waren in ganz Deutschland in Berg und Tal unterwegs. Ob allein, zu zweit oder in Gruppen, und sogar als ganze Mannschaft auf dem Fußballplatz. Im Zuge eines gemeinsamen Familienausflugs, zu Fuß oder auf dem Fahrrad; ob laufen, wandern, joggen oder einfach schlendernd: man war für den guten Zweck in Bewegung. Die uns bekannte Anzahl der Teilnehmer belief sich auf über 50 Personen, bisher wurden 700.- Euro gespendet.

 Auch uns hat es bewegt, denn wir haben nicht nur Spenden eingenommen. Es gab viele positive Rückmeldungen und auch große Wertschätzung. So haben uns einige Bilder erreicht, die eine laufende Gruppe zeigen, Fotos von zurückgelegten Strecken und Nachrichten, die zu Herzen gingen.

 Der 1. FC Umpfertal 2018 hat unsere Dritte Vorsitzende zur offiziellen Spendenübergabe eingeladen und man merkte, wie wichtig den Spielern dies auch war. In deren Facebook-Seite wurde ebenso über ihre Teilnahme berichtet wie auch über unseren Verein. Zusätzlich haben sie dort ihre Fans zur weiteren Unterstützung von TREES of MEMORY e.V. aufgerufen.

 

Please reload